Impressionen vom Samichlaushöck 2015

Nach einem gelungenen, feinen Fondue beglückte uns einmal mehr der Samichlaus

mit seinem Schmutzli, diesmal allerdings nicht mit "U(Ö)rben. Die beiden höchst kompetenten Würdenträger knöpften sich mit einer  grossen Portion Humor einige ausgewählte Gewerblerinnen und Gewerbler vor und erzählten uns von ausser-gewöhnlichen Begebenheiten aus dem alltäglich gewerblichen Leben Hünenberg's.

Eine besonders gewiefte Gewerblerin namens Barbara brachte das Kunsttück fertig, dem gfürchigen Schmutzli seine übergrosse Fitze abzuluchsen. Vielleicht erhält der Schmutzli sein beruflich benötigtes Instrument am Chlaushöck 2016 wieder zurück. Wer weiss?